Hygienekonzept

Um auch in Zeiten eines Infektions-Risikos durch das Corona-Virus den größtmöglichen Schutz für alle Beteiligten zu gewährleisten, arbeite ich unter folgenden Voraussetzungen und bitte um Verständnis und Unterstützung durch Beratungssuchende:

Zwischen den einzelnen Sitzungen liegt ein Zeitraum von mindestens 15 Minuten; in dieser Zeit wird der Beratungsraum gut gelüftet.

Im Eingangsbereich meiner Praxis besteht die Möglichkeit zur Händedesinfektion. Türgriffe und Stifte werden regelmäßig desinfiziert.

Im Fall eines Infektionsgeschehens müssen Kontakte nachverfolgt werden können. Hierauf sind Beratungssuchende hingewiesen, dass im Falle einer Corona-Infektion dem Gesundheitsamt relevante Kontakte angezeigt werden.

Neben dem Einhalten dieser Hygiene-Regeln bitte ich Sie sehr herzlich, achtsam mit Ihrem mentalen Immunsystem umzugehen, denn auch dieser Aspekt unseres Seins hat eine hohe Bedeutung, schwierige Situationen gut zu meistern.

Diese Web-Seite wird entsprechend den Vorgaben durch die öffentliche Verwaltung aktualisiert.

Dresden, am 14. Juni 2021